Mrz
03
2010
4

Aus, der Traum…

Ich bin heute über einen schönen Fall von zufällig entstandener Kunst gestoßen. In Niebüll an den Bahnschranken steht eine Plakatwand, auf der vor einigen Monaten wohl noch ein Wahlplakat der SPD mit ihrem damaligen Spitzenkandidaten hing. Mittlerweile ist der ja Oppisitionsführer, nachdem die SPD bei den Bundestagswahlen ja eines der schlechtesten Ergebnisse in der Geschichte der Partei eingefahren hat.

Nun, das Plakat ist wohl mehrmals überklebt und wieder freigerissen worden, und sieht momentan so aus:

Schauen wir uns das Werk des Künstlers Zufall doch mal im Detail an:

Der Blick wird des Betrachters wird sofort von dem Fragment des Portraits des damals noch amtierenden Aussenministers eingefangen.  Seine Augen lächeln, und auch das sichtbare Grübchen auf seiner rechten Wange legt den Schluß nahe, dass Frank Walter Steinmeier ein fröhliches Gesicht hinter den Überklebungen zur Schau stellt. Das Lächeln sieht ehrlich und optimistisch aus.

Written by Heiko C. in: Gesellschaftliches,Kurzrezensionen,Politisches | Schlagwörter: , ,
Feb
16
2010
1

Spätrömische Verhältnisse…

Weil im Prinzip zu den marktanarchistischen Verbalblödeleien des Herrn Westerwelle alles schon gesagt ist, wie es scheint, sogar schon in den Holzmedien (muss also wirklich schlimm sein, diesmal), hier nur ein Cartoon:

Oh, die Taz hat auch schon was drüber: LINK!

Written by Heiko C. in: Beklopptes,Dreistigkeiten,Gesellschaftliches,Gruseliges | Schlagwörter: , , ,
Jan
05
2010
1

Das dumme an Zahlen: Man kann sie vergleichen.

Ein netter Link für euch, über den ich bei Twitter gestolpert bin. Da sieht man verschiedene Kostenfaktoren mal grafisch anschaulich aufbereitet:

http://www.informationisbeautiful.net/visualizations/the-billion-dollar-gram/

Dass man mit den Bestechungsgeldern, die in Russland fließen locker einen Menschen zum Mars schicken könnte, lässt einen schon kopfschüttelnd zurück. Das Geld, das weltweit für Werbung ausgegeben wird, würde da sogar fast zweimal reichen, ebenso das Geld, das im Markt mit illegalen Drogen fließt.

Wenn man sich aber mal das „Worst Case Szenario“ der US-Finanzkrise anschaut, und dann mal mit dem relativ kleinen Betrag vergleicht, der reicht um alle Kinder der Welt (!) ein Jahr (!!) zu ernähren, dann möchte man nur noch kotzen.
Wie oft passt das kleine Rechteck in das große? Vielleicht 50/60 mal? Das hieße, dass man alle Kinder der Welt knapp EIN LEBEN LANG mit den Mitteln ernähren könnte, die wohl im Laufe der nächsten Zeit fließen, um das marode Finanzsystem der USA künstlich am Leben zu erhalten.

Okt
27
2009
1

Hinter dem Spiegel

So, um diesmal auf Nummer sicher zu gehen, dass nicht wieder mein schöner Gartenlaubenartikel auf mysteriöse Weise verschwindet  und statt dessen irgendein Fragment aus einer namenlosen Parallelwelt auftaucht, habe ich den Artikel – nochmal – neu geschrieben, bebildert, auf einen USB-Stick geladen, diesen in eine kleine Bleischatulle gesteckt und die Schatulle habe ich daraufhin im Garten vergraben… …unter einer Gartenlaube.
Wenn irgendjemand mir – so dachte ich –  einen grausamen Streich spielt – bzw. mir am laufenden Band Streiche spielt – soll er es dann auch richtig schön schwer haben, den Artikel auszutauschen.
Und ja, ich habe die Schatulle abgeschlossen und zwar mit einer 6stelligen Kombination, die nur ich kenne.

Heute grabe ich den Krumpatsch wieder aus, und was muss ich sehen? Schon wieder keine Gartenlauben. Statt dessen eine politische Bestandsaufnahme aus einem sehr seltsamen Paralleluniversum, wie es scheint.

Disclaimer: Personen und Organisationen im folgenden Text sind nicht die gleichnamigen aus unserem Universum, sondern aus einer abstrusen Parallelwelt.

Written by Heiko C. in: Politisches,Wahnhaftes | Schlagwörter: , ,
Okt
23
2009
1

Schattenhaushalt my ass

Ist es nicht toll, wenn die neue schwarz-gelbe Regierung moralisch direkt da anknüpfen will, wo die alte damals aufeghört hat? Einfach so tun, als hätte man keine Schulden. Super Idee, oder?

Wie es scheint wird es dann aber doch nichts mit dem Schattenhaushalt, da er nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Aber hat die das bei der Netzzensur, dem großen Lauschangriff oder der Vorratsdatenspeicherung etwa aufgehalten? Und wenn Schäuble tatsächlich neuer Finanzminister wird, dann ist das Grundgesetz in dem Ressort doch eh egal, denn Schäuble sagt ja, dass man das Grundgesetz ändern dürfen muss, da es sonst Gefahr läuft zu brechen.
Ich bin ja der Meinung, dass das Grundgesetz nicht brechen kann. Auf jeden Fall nicht von alleine, da braucht es schon die Hilfe einer Frau von der Leyen oder eines Herrn Schäuble. Dass die FDP auch keine besseren Leute hat, sieht man an der blödsinnigen Idee vom Schattenhaushalt.

Written by Heiko C. in: Beklopptes,Dreistigkeiten,Politisches,Wahnhaftes | Schlagwörter: , , ,
Okt
17
2009
0

Was ist nun eigentlich mit dem CO2-Endlager?

Noch nicht vom Tisch, aber das Land hat beschlossen (mit den Gegenstimmen von FDP und CDU) sowas in Schleswig Holstein nicht zu dulden. Mal sehen, was die neue Landesregierung so beschließt. Und Mineralwasser-Merkel in Berlin.
Der Widerstandswillen ist hier übrigens immer noch ungebrochen. …fallst das wer in Frage stellt.

Written by Heiko C. in: Beklopptes,Dreistigkeiten,Gruseliges,Politisches | Schlagwörter: , , , ,
Okt
11
2009
0

Das gleiche in Grün

Nicht, dass ich die Linkspartei wählen würde, oder Lafontaine jetzt besonders toll finden täte, aber die Wähler im Saarland, die Schwarz-Gelb nicht wollten waren wohl klar in der Überzahl. Dank den Grünen werden die nun alle schwer vor den Kopf gestoßen. Mit der Linkspartei zu koalieren ist sicher für die Grünen anstrengend, aber dass die dann lieber mit Überwachungsstaat-CDU und Atomkraft-FDP koalieren ist doch nun wirklich hirnrissig.

Das ganze spart mir aber auch ein wenig Arbeit, denn den Thürigen-Cartoon musste ich farblich nur ein wenig anpassen, und schon passt er hier auch:

Written by Heiko C. in: Beklopptes,Dreistigkeiten,Gruseliges,Politisches | Schlagwörter: , ,
Okt
11
2009
1

Mal so mal so XIV.: Steuersenkungen aber Abgabenerhöhungen. Sozusagen.

Mehr Netto vom Brutto, Arbeit muss sich wieder lohnen… Tja, die FDP hat sich ja für Steuersenkungen stark gemacht vor der Wahl und nach der Wahl ja auch noch. Die sind sogar so weit gegangen die Steuersenkungen zu einer Bedingung in den Koalitionsverhandlungen zu machen.

Um das zu finanzieren will man ja einerseits bei den Leuten sparen, die sowieso schon nichts haben, wie ich ja auch schon geschrieben hab. Aber scheinbar reicht das nicht, um die totalsten Steuersenkungen aller Zeiten zu finanzieren. Welches Schreckgespenst wird also nun wieder aus der Restekiste geholt?

Die PKW-Maut.

Also. Einerseits sollen die Steuern massiv, drastisch und totalst gesenkt (für wen eigentlich), das Steuergesetz ebenso stark, massivst und eindringlich vereinfacht werden und auf der anderen Seite kürzt man HartzIV-Bezüge und nimmt über die PKW-Maut Geld von den Leuten, deren Arbeit sich ja eigentlich wieder hätte lohnen sollen: Von den Pendlern.

Written by Heiko C. in: Beklopptes,Mal so Mal so,Politisches | Schlagwörter: , ,
Okt
07
2009
1

Whatever happened to Wiefelspütz?

Leider haben sich nicht genug Wähler im Wahlkreis von Herrn Wiefelspütz an dessen Vorschlag gehalten ihn „dann eben nicht“ zu wählen, und so sitzt der kommunikative Innenexperte der ehemaligen Volkspartei SPD wieder im Bundestag, allerdings mit deutlich weniger Prozent der Direktstimmen als 2005.

Aber noch ist ja nicht aller Tage abend. Immerhin wollen ja alle möglichen Gruppierungen und Parteien die Bundestagswahl für ungültig erklären lassen, darunter – soweit ich mich recht erinnere – Sonneborns Partei „Die PARTEI“ und die Freie Union von Frau Pauli. Wird zwar nichts, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt.

Und immerhin ist die Wiefelspützpartei ja nicht mehr an der Regierung beteiligt.

Ob die Wiefelspütze im Parlament aber wirklich das schlimmste Problem sind, wenn die Bundesregierung an akuter Schäuble leidet, ist eine andere Frage.

Written by Heiko C. in: Politisches | Schlagwörter: , , , ,
Okt
02
2009
1

Vom Sterben der SPD: Thüringen

Man lese sich folgenden Artikel mal durch: Matschie hat per SMS Schluss gemacht (stern) (Auch hier mag sich jeder eigene Wortspiele ausdenken.)

Das ist mal was neues: Koalitionsverhandlungen per SMS. Die SPD will doch gar nicht wirklich gewählt werden, oder?

Oder hat die SPD sich mit der CDU abgesprochen, und verhält sich insgesamt nun möglichst bescheuert, damit nicht so auffällt, was CDU und FDP so treiben? Langsam glaube ich insgeheim, dass alle drei Parteien in Wirklichkeit nur eine einzige sind. Warum fusionieren die nicht gleich? Hätte doch was! Das ganze könnte man dann „Frei-Christliche-Sozialdemokratische-Union“ nennen, oder „Ruppdi-Duppdi-Partei“, da die Bezeichnungen heutzutage sowieso wenig mit den Inhalten zu tun haben.

Oder denkt sich Christoph Matschi, dass jede Presse gute Presse ist?

Oder sind einfach alle erblödet?

Written by Heiko C. in: Beklopptes,Dreistigkeiten,Politisches | Schlagwörter: ,

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Better Tag Cloud