Impactsuspect » 2010 » Oktober » 10
Okt
10
2010
--

John Lennon

Gestern wäre John Lennon 70 geworden, wenn er nicht 1980 von einem geistesgestörten Fänger-im-Roggen-Fan umgebracht worden wäre.
Ich erwische mich öfter dabei, zu überlegen, welche Rolle John Lennon wohl heute als gealterte Persönlichkeit in den Medien spielen würde, denn immerhin war er nicht nur einer der Beatles, sondern auch ein engagierter Friedensaktivist und Visionär.
Würde er heute noch Kampagnen für den Weltfrieden fahren? Oder würden wir ihn zum aktuellen Tagesgeschehen in Fernsehinterviews als desillusionierten, grantigen, alten Sack erleben, der die Hoffnung aufgegeben hat, dass die Welt einmal besser wird? Ich stelle mir letzteres wie die Fernsehpreisrede von Marcel Reich-Ranicki vor, bloss eben nicht zum Fernsehen, sondern zur Weltpolitik.
Rein aus Sicht des Zusehers hätte beides seinen Reiz. Der ältere aber immer noch in diversen Projekten aktive John Lennon, so wie der „ich-finde-das-alles-ganz-unerträglich“-John Lennon.
Würde die USA den 70jährigen John Lennon heute überhaupt einreisen lassen? Die hatten ja schon damals ihre Probleme mit ihm:

Tja, aber er ist ja leider schon vor fast 30 Jahren gewaltsam zu Tode gekommen. Schade.

Written by Heiko C. in: Gesellschaftliches | Schlagwörter:

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Okt
10
2010
--

John Lennon

Gestern wäre John Lennon 70 geworden, wenn er nicht 1980 von einem geistesgestörten Fänger-im-Roggen-Fan umgebracht worden wäre.
Ich erwische mich öfter dabei, zu überlegen, welche Rolle John Lennon wohl heute als gealterte Persönlichkeit in den Medien spielen würde, denn immerhin war er nicht nur einer der Beatles, sondern auch ein engagierter Friedensaktivist und Visionär.
Würde er heute noch Kampagnen für den Weltfrieden fahren? Oder würden wir ihn zum aktuellen Tagesgeschehen in Fernsehinterviews als desillusionierten, grantigen, alten Sack erleben, der die Hoffnung aufgegeben hat, dass die Welt einmal besser wird? Ich stelle mir letzteres wie die Fernsehpreisrede von Marcel Reich-Ranicki vor, bloss eben nicht zum Fernsehen, sondern zur Weltpolitik.
Rein aus Sicht des Zusehers hätte beides seinen Reiz. Der ältere aber immer noch in diversen Projekten aktive John Lennon, so wie der „ich-finde-das-alles-ganz-unerträglich“-John Lennon.
Würde die USA den 70jährigen John Lennon heute überhaupt einreisen lassen? Die hatten ja schon damals ihre Probleme mit ihm:

Tja, aber er ist ja leider schon vor fast 30 Jahren gewaltsam zu Tode gekommen. Schade.

Written by Heiko C. in: Gesellschaftliches | Schlagwörter: