Impactsuspect » 2010 » Juli » 23
Jul
23
2010
3

Schilder an merkwürdigen Orten

Wir gehen durch den Wald. Mitten im tiefsten Dickicht fällt uns ein Schild auf:

Als an Schildern generell interessierte Menschen gehen wir näher ran, bis wir mitten zwischen den Bäumen, abseits jedes Waldwegs stehen. Und wir sehen folgendes:

Weit und breit ist weder ein Zaun, noch sonst eine Abgrenzung zu sehen. Nur eben dieses Schild, an einem Baum inmitten von hunderten anderer Bäume. Die Schrauben (!!!) mit denen das Schild am Baum befestigt wurde sind schon sehr verrostet, Schilder wie dieses werden schon seit Jahrzehnten verkauft, und da das Schild aus durch die Witterung unkaputtbarem Plastik ist, lässt sich schwer sagen, wie lange es schon da hängt.
Hat irgendein Scherzbold mit einem seltsamen Sinn für Humor dieses Schild hier aufgehängt? War hier mal ein Grundstück, das Mutter Natur mit überirdischem Baumwachstum im Laufe der Jahrzehnte, die das Schild schon hängen mag, zurückerobert hat?
Wohnen hier Waldelfen? Oder wird dieser spezielle Baum etwa gar vom magischen Wurzelgnom Görgelbrecht bewohnt? Gilt nicht eigentlich das Waldrecht, wenn kein Zaun da ist, auch wenn irgendeiner hier ein Schild aufgehängt hat? Wer schraubt Schilder in Bäume?
Fragen über Fragen, und keine Antwort in Sicht.

Written by Heiko C. in: Beklopptes,Linguistisches | Schlagwörter:

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Jul
23
2010
3

Schilder an merkwürdigen Orten

Wir gehen durch den Wald. Mitten im tiefsten Dickicht fällt uns ein Schild auf:

Als an Schildern generell interessierte Menschen gehen wir näher ran, bis wir mitten zwischen den Bäumen, abseits jedes Waldwegs stehen. Und wir sehen folgendes:

Weit und breit ist weder ein Zaun, noch sonst eine Abgrenzung zu sehen. Nur eben dieses Schild, an einem Baum inmitten von hunderten anderer Bäume. Die Schrauben (!!!) mit denen das Schild am Baum befestigt wurde sind schon sehr verrostet, Schilder wie dieses werden schon seit Jahrzehnten verkauft, und da das Schild aus durch die Witterung unkaputtbarem Plastik ist, lässt sich schwer sagen, wie lange es schon da hängt.
Hat irgendein Scherzbold mit einem seltsamen Sinn für Humor dieses Schild hier aufgehängt? War hier mal ein Grundstück, das Mutter Natur mit überirdischem Baumwachstum im Laufe der Jahrzehnte, die das Schild schon hängen mag, zurückerobert hat?
Wohnen hier Waldelfen? Oder wird dieser spezielle Baum etwa gar vom magischen Wurzelgnom Görgelbrecht bewohnt? Gilt nicht eigentlich das Waldrecht, wenn kein Zaun da ist, auch wenn irgendeiner hier ein Schild aufgehängt hat? Wer schraubt Schilder in Bäume?
Fragen über Fragen, und keine Antwort in Sicht.

Written by Heiko C. in: Beklopptes,Linguistisches | Schlagwörter: