Mai
30
2010

Tipps für Zeitreisende (in Star Trek)

1.) Fragen Sie die Einheimischen NIEMALS nach dem aktuellen Jahr. Das kann nur strunzendämlich wirken.

2.) Wollen Sie das Jahr herausfinden, sehen Sie in einer Zeitung nach. Finden Sie keine, sind Sie in der Zukunft.

3.) Kleiden Sie sich in Sternenflottenuniformen. Man wird diese für Pyjamas halten, aber Sie keinesfalls für einen Trekkie.

4.) Keine Panik, wenn sie in den 60ern landen. Die Leute da sind so zugedröhnt, dass noch nicht einmal Aliens sie großartig alarmieren. (gilt auch für Stargate)

4.) Vorsicht vor unbeabsichtigten Zeitreisen! Diese führen zu 90% zu gefährlichen Wendepunkten in der Geschichte.

5.) Halten Sie sich aus den Geschehnissen heraus. Sie würden nur alles durcheinanderbringen.

6.) Wenn Sie die Dinge hingegen schon durcheinander gebracht haben, können Sie ebensogut auch ordentlich auf die Kacke hauen.

7.) Ändern Sie etwas in der Vergangenheit, können ihre Freunde in der Zukunft die Auswirkungen beobachten.

8.) Stirbt eine historische Größe, nehmen Sie umgehend ihren Platz ein, um die Zeitlinie zu retten.

9.) Die historische Persönlichkeit wird Ihnen durch eine Besonderheit des Raumzeitkontinuums ähnlich sehen.

10.) Die veränderte Zeitlinie lässt sich oft mit nur wenigen gezielten Handgriffen 100%ig wieder herstellen lassen.

(wird vielleicht noch ausgebaut)

Written by Heiko C. in: Beklopptes,Gesellschaftliches,Psychologisches | Schlagwörter: ,

3 Comments »

  • Oha, was hast du denn gestern angeschaut? Sehr schön auf jeden Fall.

    Im Zeitreise-Notfallset sollte sich grundsätzlich ein Familienfoto befinden, damit Sie jederzeit kontrollieren können, ob Sie bereits Ihre Erzeugung verhindert haben.

    Sollte das der Fall sein, heiraten Sie Ihre Mutter/Großmutter/Urgroßmutter …, verkuppeln Sie sie mit irgend einem Mann oder retten Sie Ihrem Varer/Großvater/Urgroßvater … das Leben.

    Comment | 30. Mai 2010
  • Heiko C.

    Die Folge mit Sisko, Dax und Bashir im 21 Jhd. auf der Erde. Mit dem Arbeiterführer und so.
    Die Sache mit dem Pyjama kommt aber auch in der Mark-Twain-Folge vor, und ich meine, Data fragt da auch nach dem Jahr.

    Comment | 30. Mai 2010
  • Die Twain-Folge mag ich ja besonders gerne. Auch schön ist der Star-Trek-Film „Zurück in die Gegenwart“, da hilft eine Judo-Verkleidung bei Spock gegen doofe Ohrenfragen.
    Überhaupt mag ich diese Zeitreise-Experimente gerne, da kann man sich so schön das Gehirn verbiegen.
    In der letzten Folge von TNG ist das Paradoxon übrigens ganz elegant gelöst: Die Ereignisse in der Vergangenheit beeinflussen da nicht die Zukunft, stattdessen ist von verschiedenen Zeit- bzw. Ereignissträngen die Rede.

    Comment | 30. Mai 2010

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Better Tag Cloud