Mai
26
2010

Der erstaunliche Remix-Vogel

Dass der Mensch das Remixen, Plagiieren und Raubkopieren nicht erfunden hat, beweist dieses Video eines Leierschwanzes.
Dieser Vogel nutzt die Gesänge anderer Vögel und jede Menge anderer Geräusche, um sie in sein eigenes Lied einzubauen.
Sogar Kamerageräusche und den Lärm von Holzfällenden Waldarbeitern verwendet der vielseitige Vogel.

Nutzt der Vogel Teile eines Liedes von beispielsweise Britney Spears, müsste dann nicht eigentlich die GEMA kommen, und von ihm Geld verlangen? Immerhin führt er die Musik ja öffentlich auf, oder?


Update: Und: Ja, wegen der Imitationsfähigkeit mancher Vögel gab es schon „urheberrechtliche Auseinandersetzungen“.

Written by Heiko C. in: Wahnhaftes | Schlagwörter: ,

Keine Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Better Tag Cloud