Impactsuspect » Freitagstexter
Apr
16
2010

Freitagstexter

Da ich am Mittwoch unerwartet den Freitagstexter bei Etoshas Pfanne gewonnen habe, darf ich heute für diese Woche den Freitagstexter aurichten.
Das ganze läuft folgendermaßen: Ich stelle hier ein mehr oder weniger interessantes Foto rein, und ihr versucht eine möglichst witzige Bildunter- oder Überschrift dafür zu finden, vielleicht auch ein kleines Gedicht, eine humorvolle Beschreibung voller Humor, oder sonst etwas, was aus Buchstaben besteht.

Am Mittwoch entscheidet dann eine einköpfige Jury (also in Ich) welche Betextung die beste, lustigste oder wondakurbligste war, und gibt den Gewinner bekannt. Der Gewinner bekommt dann eine schöne Pixeltrophäe, und darf in der Folgewoche den Freitagstexter bei sich im Blog ausrichten. Was passiert, wenn jemand gewinnt, der selbst keinen Blog hat, weiß ich nicht, denn ich mach sowas auch das erste Mal. Vielleicht kann einer der bisherigen Freitagstextausrichter mir da weiterhelfen, sollte das eintreten.
Jedem Teilnehmer steht es vollkommen frei mit so vielen Beiträgen wie er will am Wettbewerb teilzunehmen; mehr noch: das ist sogar ausdrücklich erlaubt.

Nochwas, bevor es losgeht?
Ja. Da ich die Kommentare alle immer erst freischalte, kann es etwas dauern bis… nun, bis ich sie freischalte. Obwohl manchmal der Eindruck entsteht, bin ich nicht 24 Stunden am Tag online. Also keine Panik, wenn der Kommentar nicht gleich erscheint. „Der Einsendeschluß“ für Beiträge die am dieswöchigen Wettbewerb teilnehmen ist Mittwoch 12 Uhr mittags. Da ich zu der Zeit wahrscheinlich arbeiten bin, kann es sein, dass die letzen Beiträge vom Mittwoch erst nach 12 Uhr freigeschaltet werden, gelten tut aber der Zeitpunkt der Absendung.

So.
Ach ja: Alle bisherigen Freitagstexter-Wettbewerbe findet ihr hier: Klick den Link!

Nun geht’s aber los! Frohes texten!

Nachtrag:
Zur Siegerehrung hier entlang: KLICK DEN LINK!

Written by Heiko C. in: Spass und Spiel | Schlagwörter:

20 Comments

  • [Gleich mal Off Topic: Ich würde sagen, wenn der Sieger keinen Blog hat, darf er oder sie einen Blog vorschlagen, wo die nächste Runde stattfindet. Klingt logisch, oder?]

    Comment | 16. April 2010
  • MNOSTG

    Die Eiszeit fraß den letzten Pinguin am Dienstag (In Form von Eisbären die nun endlich rüberlaufen konnten). Am Mittwoch stellten die letzten Menschen Eisbärenscheuchen auf. Dasnn taute es…

    Comment | 16. April 2010
  • Heiko C.

    @Broca-Areal:Von mir aus gerne. Und solange der genannte Blog dann freiwillig mitmacht.
    Ich will aber keine liebgewonnenen Traditionen mit Füßen treten. Falls es schon eine Regelung gibt für den Fall.

    Comment | 16. April 2010
  • Nach Schweineleber- und Alkoholexzessen bei der Bundeswehr geraten nun auch weitere Sympathieträger der Nation in Verruf. Laut gutunterichteten Quellen soll Eisbär Knut der Anstifter der Sauforgie sein.

    Comment | 16. April 2010
  • Was hier entsorgt wird nach der Feier
    sollt`treulich man bewahren!
    Und nach dem Motto dann verfahren:
    Sind`s keine Oster- dann halt Bäreneier.

    Comment | 16. April 2010
  • Oder:

    Seit Frau von der Leyen entschieden hatte, daß Saisonarbeitern kein Kurzarbeitergeld zusteht, mußten sie ihre Haushaltskasse durch Pfandsammeln aufbessern.

    Comment | 16. April 2010
  • Diese vermutlich aus der Polarregion rund um den Nordpol stammenden Unbekannten haben in der Nacht zum Sonntag gegen 01:23 Uhr in unmittelbarer Nähe des McCafé in Hohenschönhausen einen nichts ahnenden Müllsack überfallen. (Screenshot: © Überwachungskamera)

    Comment | 16. April 2010
  • Was sich engagierte Headhunter nicht alles einfallen lassen, wenn nach neuen Stars für das breitenwirksame Vorabendprogramm gesucht wird.

    Comment | 16. April 2010
  • Was du gestern mocht’s besorgen/
    kannst du morgen schon entsorgen.

    Comment | 16. April 2010
  • 5. Advent

    Comment | 16. April 2010
  • „Dieses Jahr versaut Ihr mir nicht die Tour!“ schrie der Osterhase höchst erregt, legte Ohren und Schwanz sicherheitshalber beiseite und entsorgte unsanft seine lästigen Konkurrenten.

    Comment | 16. April 2010
  • Isabel

    Eisbär tötet Weihmachtsmänner und verscharrt sie in der Mülltonne vor Mc Donalds.

    Comment | 17. April 2010
  • Krisenmanagement: österlicher Freeganismus am Nordpol

    Comment | 17. April 2010
  • Auch in ihrern cleveren Weihnachtsmannkostümen gelang es den Messdienern nur kurz, dem aufwendig verkleideten Dorfpfarrer zu entkommen.

    Comment | 17. April 2010
  • Vom Nordpol Gestalten erscheinen
    Nur kurz, im bunten Gewand
    Das Fest ist vorbei.
    #haiku

    Comment | 17. April 2010
  • Einst kamen zwei Männer in rot
    Vom Nordpol her, mit einem Boot
    Doch merkten sie nicht
    Ihnen folgte ganz dicht
    Ein Eisbär, und der biss sie tot.

    Comment | 17. April 2010
  • „Ich hab euch gewarnt, Jungs,“ brummte der Eisbär genervt, „der MacRobbe ist ziemlich fett, der ist nicht jedermanns Sache.“

    Comment | 18. April 2010
  • Ein trauriger, aber alltäglicher Anblick unserer Tage: Vulkanascheflüchtlinge aus dem Norden.

    Comment | 19. April 2010
  • Santa, Claus und Knut waren not amused, aber ohne grünen Punkt gabs keine Chance auf ne bessere Behandlung.

    Comment | 21. April 2010
  • […] Ein Feuerwerk an tollen Beiträgen gab es, und zwar zu einem Bild, dass seit Januar auf meiner Festplatte rumgammelt, und zu dem mir nun partout selber nichts lustiges einfallen wollte. […]

    Pingback | 21. April 2010

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

20 Comments

  • [Gleich mal Off Topic: Ich würde sagen, wenn der Sieger keinen Blog hat, darf er oder sie einen Blog vorschlagen, wo die nächste Runde stattfindet. Klingt logisch, oder?]

    Comment | 16. April 2010
  • MNOSTG

    Die Eiszeit fraß den letzten Pinguin am Dienstag (In Form von Eisbären die nun endlich rüberlaufen konnten). Am Mittwoch stellten die letzten Menschen Eisbärenscheuchen auf. Dasnn taute es…

    Comment | 16. April 2010
  • Heiko C.

    @Broca-Areal:Von mir aus gerne. Und solange der genannte Blog dann freiwillig mitmacht.
    Ich will aber keine liebgewonnenen Traditionen mit Füßen treten. Falls es schon eine Regelung gibt für den Fall.

    Comment | 16. April 2010
  • Nach Schweineleber- und Alkoholexzessen bei der Bundeswehr geraten nun auch weitere Sympathieträger der Nation in Verruf. Laut gutunterichteten Quellen soll Eisbär Knut der Anstifter der Sauforgie sein.

    Comment | 16. April 2010
  • Was hier entsorgt wird nach der Feier
    sollt`treulich man bewahren!
    Und nach dem Motto dann verfahren:
    Sind`s keine Oster- dann halt Bäreneier.

    Comment | 16. April 2010
  • Oder:

    Seit Frau von der Leyen entschieden hatte, daß Saisonarbeitern kein Kurzarbeitergeld zusteht, mußten sie ihre Haushaltskasse durch Pfandsammeln aufbessern.

    Comment | 16. April 2010
  • Diese vermutlich aus der Polarregion rund um den Nordpol stammenden Unbekannten haben in der Nacht zum Sonntag gegen 01:23 Uhr in unmittelbarer Nähe des McCafé in Hohenschönhausen einen nichts ahnenden Müllsack überfallen. (Screenshot: © Überwachungskamera)

    Comment | 16. April 2010
  • Was sich engagierte Headhunter nicht alles einfallen lassen, wenn nach neuen Stars für das breitenwirksame Vorabendprogramm gesucht wird.

    Comment | 16. April 2010
  • Was du gestern mocht’s besorgen/
    kannst du morgen schon entsorgen.

    Comment | 16. April 2010
  • 5. Advent

    Comment | 16. April 2010
  • „Dieses Jahr versaut Ihr mir nicht die Tour!“ schrie der Osterhase höchst erregt, legte Ohren und Schwanz sicherheitshalber beiseite und entsorgte unsanft seine lästigen Konkurrenten.

    Comment | 16. April 2010
  • Isabel

    Eisbär tötet Weihmachtsmänner und verscharrt sie in der Mülltonne vor Mc Donalds.

    Comment | 17. April 2010
  • Krisenmanagement: österlicher Freeganismus am Nordpol

    Comment | 17. April 2010
  • Auch in ihrern cleveren Weihnachtsmannkostümen gelang es den Messdienern nur kurz, dem aufwendig verkleideten Dorfpfarrer zu entkommen.

    Comment | 17. April 2010
  • Vom Nordpol Gestalten erscheinen
    Nur kurz, im bunten Gewand
    Das Fest ist vorbei.
    #haiku

    Comment | 17. April 2010
  • Einst kamen zwei Männer in rot
    Vom Nordpol her, mit einem Boot
    Doch merkten sie nicht
    Ihnen folgte ganz dicht
    Ein Eisbär, und der biss sie tot.

    Comment | 17. April 2010
  • „Ich hab euch gewarnt, Jungs,“ brummte der Eisbär genervt, „der MacRobbe ist ziemlich fett, der ist nicht jedermanns Sache.“

    Comment | 18. April 2010
  • Ein trauriger, aber alltäglicher Anblick unserer Tage: Vulkanascheflüchtlinge aus dem Norden.

    Comment | 19. April 2010
  • Santa, Claus und Knut waren not amused, aber ohne grünen Punkt gabs keine Chance auf ne bessere Behandlung.

    Comment | 21. April 2010
  • […] Ein Feuerwerk an tollen Beiträgen gab es, und zwar zu einem Bild, dass seit Januar auf meiner Festplatte rumgammelt, und zu dem mir nun partout selber nichts lustiges einfallen wollte. […]

    Pingback | 21. April 2010

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Apr
16
2010

Freitagstexter

Da ich am Mittwoch unerwartet den Freitagstexter bei Etoshas Pfanne gewonnen habe, darf ich heute für diese Woche den Freitagstexter aurichten.
Das ganze läuft folgendermaßen: Ich stelle hier ein mehr oder weniger interessantes Foto rein, und ihr versucht eine möglichst witzige Bildunter- oder Überschrift dafür zu finden, vielleicht auch ein kleines Gedicht, eine humorvolle Beschreibung voller Humor, oder sonst etwas, was aus Buchstaben besteht.

Am Mittwoch entscheidet dann eine einköpfige Jury (also in Ich) welche Betextung die beste, lustigste oder wondakurbligste war, und gibt den Gewinner bekannt. Der Gewinner bekommt dann eine schöne Pixeltrophäe, und darf in der Folgewoche den Freitagstexter bei sich im Blog ausrichten. Was passiert, wenn jemand gewinnt, der selbst keinen Blog hat, weiß ich nicht, denn ich mach sowas auch das erste Mal. Vielleicht kann einer der bisherigen Freitagstextausrichter mir da weiterhelfen, sollte das eintreten.
Jedem Teilnehmer steht es vollkommen frei mit so vielen Beiträgen wie er will am Wettbewerb teilzunehmen; mehr noch: das ist sogar ausdrücklich erlaubt.

Nochwas, bevor es losgeht?
Ja. Da ich die Kommentare alle immer erst freischalte, kann es etwas dauern bis… nun, bis ich sie freischalte. Obwohl manchmal der Eindruck entsteht, bin ich nicht 24 Stunden am Tag online. Also keine Panik, wenn der Kommentar nicht gleich erscheint. „Der Einsendeschluß“ für Beiträge die am dieswöchigen Wettbewerb teilnehmen ist Mittwoch 12 Uhr mittags. Da ich zu der Zeit wahrscheinlich arbeiten bin, kann es sein, dass die letzen Beiträge vom Mittwoch erst nach 12 Uhr freigeschaltet werden, gelten tut aber der Zeitpunkt der Absendung.

So.
Ach ja: Alle bisherigen Freitagstexter-Wettbewerbe findet ihr hier: Klick den Link!

Nun geht’s aber los! Frohes texten!

Nachtrag:
Zur Siegerehrung hier entlang: KLICK DEN LINK!

Written by Heiko C. in: Spass und Spiel | Schlagwörter:

20 Comments

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

20 Comments

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.