Impactsuspect » minzöl, Minzöl, MINZÖÖÖL!!!!1elf
Apr
12
2010

minzöl, Minzöl, MINZÖÖÖL!!!!1elf

Da ich in den letzten Tagen ein wenig erkältet war, habe ich auch auf ein altes Hausmittel zurückgegriffen, um die Nase frei zu machen.
Minzöl nämlich.
Minzöl wird von vielen Firmen verkauft und unter diesem und jenem Namen vertrieben.

Das, welches ich zufällig gekauft hatte war „Japanisches Heilpflanzenöl“. Man sollte also meinen, es sei mit dem Extrakt von vielen verschiedenen Heilpflanzen hergestellt, das Etikett sagt aber etwas anderes:

100% Minzöl. Also handelt es sich bei den „japanischen Heilpflanzen“ um Minze. Aha. Aber wenigstens zu 100%. Wenigstens ist nichts anderes drin.

Dreht man das Fläschchen um, findet man die inhaltsliste des Produktes vor. Dort steht:

Zusammensetzung: 100% Minzöl

Aha. Stand das nicht schon vorn drauf? Aber lesen wir weiter. Direkt unter der Inhaltsliste befindet sich ein weiterer Hinweis:

Enthält Minzöl.

Fassen wir zusammen: 2 Mal 100 Prozent Minzöl, und der Hinweis, dass Minzöl enthalten ist.
Sind das irgendwelche schwachsinnigen EU-Vorgaben, die so eine Beschriftung erfordern? Muss man drei mal das gleiche auf ein simples Fläschchen mit Minzöl schreiben? Oder wie kommt das zustande?

Lustig auch der Hinweis unten auf der Flasche, die Packungsbeilage zu beachten. Wahrscheinlich steht da drin „Kann Spuren von Minzöl enthalten“ oder so.

Written by Heiko C. in: Beklopptes,Linguistisches | Schlagwörter:

5 Comments »

  • MNOSTG

    Das ist so aussagekräftig wie enthällt 100% geheime Geheimsoße

    Die Frage die jetzt noch zu beantworten wäre ist:

    Aus was besteht eigentlich Minzöl?

    1) Mus dem Öl der Minz Pflanze (als faktisch gepresste Minze)

    2) Aus in Billig/Deluxe Öl in dem Minzblätter eingelegt wurden

    3) Aus flüssiger Margarine mit Kunstminzgeschmack (aus Hausfloh Hufen gewonnen)

    4) Erdöl mit zum Minzgeruch verbogenen Atomen

    Comment | 12. April 2010
  • Heiko C.

    Nee, nee. Vorn steht ja drauf: „Rein und Natürlich“. Erdöl ist weder rein, noch ist es natürlich.
    Erdöl ist eine schmutzige und unnatürliche Sache. 😉

    Comment | 12. April 2010
  • […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Heiko C. erwähnt. Heiko C. sagte: Frisch gebloggt: minzöl, Minzöl, MINZÖÖÖL! http://tinyurl.com/y5lxenf #minzöl […]

    Pingback | 12. April 2010
  • EU-Vorgabe könnte sein. Hat mich auch ehrlich überrascht, dass meine Vollnuss-Milchschokolade Spuren von Nüssen enthalten kann. Und ich habe mich immer gewundert, aus was wohl diese runden knackigen Dinger in der Schokolade gemacht werden.

    Comment | 13. April 2010
  • Ach ja, du kennst bestimmt auch „Wonko den Weisen“, der im Äußeren des Irrenhauses wohnt und über seiner Tür nach Draußen in das Innere des Irrenhauses eine Bedienungsanleitung für einen Zahnstocher aufgehängt hat. Als Warnung für sich selbst, dort niemals hin zu gehen.

    Comment | 13. April 2010

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

5 Comments »

  • MNOSTG

    Das ist so aussagekräftig wie enthällt 100% geheime Geheimsoße

    Die Frage die jetzt noch zu beantworten wäre ist:

    Aus was besteht eigentlich Minzöl?

    1) Mus dem Öl der Minz Pflanze (als faktisch gepresste Minze)

    2) Aus in Billig/Deluxe Öl in dem Minzblätter eingelegt wurden

    3) Aus flüssiger Margarine mit Kunstminzgeschmack (aus Hausfloh Hufen gewonnen)

    4) Erdöl mit zum Minzgeruch verbogenen Atomen

    Comment | 12. April 2010
  • Heiko C.

    Nee, nee. Vorn steht ja drauf: „Rein und Natürlich“. Erdöl ist weder rein, noch ist es natürlich.
    Erdöl ist eine schmutzige und unnatürliche Sache. 😉

    Comment | 12. April 2010
  • […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Heiko C. erwähnt. Heiko C. sagte: Frisch gebloggt: minzöl, Minzöl, MINZÖÖÖL! http://tinyurl.com/y5lxenf #minzöl […]

    Pingback | 12. April 2010
  • EU-Vorgabe könnte sein. Hat mich auch ehrlich überrascht, dass meine Vollnuss-Milchschokolade Spuren von Nüssen enthalten kann. Und ich habe mich immer gewundert, aus was wohl diese runden knackigen Dinger in der Schokolade gemacht werden.

    Comment | 13. April 2010
  • Ach ja, du kennst bestimmt auch „Wonko den Weisen“, der im Äußeren des Irrenhauses wohnt und über seiner Tür nach Draußen in das Innere des Irrenhauses eine Bedienungsanleitung für einen Zahnstocher aufgehängt hat. Als Warnung für sich selbst, dort niemals hin zu gehen.

    Comment | 13. April 2010

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Apr
12
2010

minzöl, Minzöl, MINZÖÖÖL!!!!1elf

Da ich in den letzten Tagen ein wenig erkältet war, habe ich auch auf ein altes Hausmittel zurückgegriffen, um die Nase frei zu machen.
Minzöl nämlich.
Minzöl wird von vielen Firmen verkauft und unter diesem und jenem Namen vertrieben.

Das, welches ich zufällig gekauft hatte war „Japanisches Heilpflanzenöl“. Man sollte also meinen, es sei mit dem Extrakt von vielen verschiedenen Heilpflanzen hergestellt, das Etikett sagt aber etwas anderes:

100% Minzöl. Also handelt es sich bei den „japanischen Heilpflanzen“ um Minze. Aha. Aber wenigstens zu 100%. Wenigstens ist nichts anderes drin.

Dreht man das Fläschchen um, findet man die inhaltsliste des Produktes vor. Dort steht:

Zusammensetzung: 100% Minzöl

Aha. Stand das nicht schon vorn drauf? Aber lesen wir weiter. Direkt unter der Inhaltsliste befindet sich ein weiterer Hinweis:

Enthält Minzöl.

Fassen wir zusammen: 2 Mal 100 Prozent Minzöl, und der Hinweis, dass Minzöl enthalten ist.
Sind das irgendwelche schwachsinnigen EU-Vorgaben, die so eine Beschriftung erfordern? Muss man drei mal das gleiche auf ein simples Fläschchen mit Minzöl schreiben? Oder wie kommt das zustande?

Lustig auch der Hinweis unten auf der Flasche, die Packungsbeilage zu beachten. Wahrscheinlich steht da drin „Kann Spuren von Minzöl enthalten“ oder so.

Written by Heiko C. in: Beklopptes,Linguistisches | Schlagwörter:

5 Comments »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

5 Comments »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment