Impactsuspect » When Wikipedia was down…
Mrz
24
2010

When Wikipedia was down…

Heute war Wikipedia ’ne Zeitlang down. Ich dachte ja zuerst, das könnte noch mit der Vulvadiskussion, die es am Sonntag dort gegeben hat zusammenhängen, aber es waren wohl doch technische Schwierigkeiten.

Der zwischenzeitliche Ausfall der Online-Enzyklopädie zeigt einem irgendwie mal ganz deutlich, wie oft man die doch benutzt. Schade, dass man nicht direkt Wikipedia spenden kann, sondern nur Wikimedia, die in der Relevanzdebatte ja klipp und klar gesagt haben, dass sie nicht so wirklich was mit Wikipedia zu tun haben.
Ich fänd’s immer noch besser, wenn nicht so scheußlich viele Artikel gelöscht würden und die Löschanträge, die gestellt werden, sind manchmal wirklich hanebüchen, doch im Großen und Ganzen ist die Wikipedia doch ’ne prima Sache und heutzutage nicht nur für ganz normale Hanseln wie mich unverzichtbar, sondern auch für Studenten, die Presse und Otto Normal zwischendurch auch mal.

Was gerade in der Löschprüfung ist, darüber kann man sich im Echtzeitnetz bei diesen beiden Twitteraccounts informieren:
@Artikelsterben
@Löschkandidat

Artikelsterben find‘ ich übrigens besser, weil der auch gleich den fraglichen Artikel – so fern noch da – und die dazugehörige Löschdiskussion verlinkt, die manchmal auch schon einen gewissen Unterhaltungswert hat.

Ich gebe zu, oft kenne ich das Subjekt des Lemmas, das gerade gelöscht werden soll, auch nicht aber hin und wieder wird dann ein Löschantrag für irgendetwas gestellt, das jeder kennt, „Sexualkundeunterricht“ oder „Cthulhu Mythos“ zum Beispiel.

Die Reaktion des großen Alten auf den Löschantrag

Written by Heiko C. in: Gesellschaftliches,Technisches | Schlagwörter: ,

5 Comments »

  • Die Kommentare heute von wegen „jetzt hat sich Wikipedia selbst gelöscht“ fand ich schon klasse 😉 Und nicht zu vergessen, auch die Startseite wurde heute gelöscht – oder gestern glaube ich. Tja, wenn man sich einmal an die Tätigkeit gewöhnt hat verselbständigt sich das wohl …

    Cthulhu in Scribbler-Optik ist übrigens sehr überzeugend finde ich. Und sogar Hand- äh Maussigniert!

    Comment | 25. März 2010
  • Hast du eigentlich eine Idee wie der Kommentarzähler in deinem Blog funktioniert? Zeigt der auch nicht-freigeschaltete an?

    Comment | 25. März 2010
  • Heiko C.

    Ach so, du meinst wegen der zwei Kommentare, die standardmäßig angezeigt werden? Keine Ahnung, wie das kommt, wahrscheinlich ist das Plugin kaputt.
    Normal zählt der nur die freigeschalteten Kommentare.

    Comment | 25. März 2010
  • Manchmal schreiben auch Leute was über Themen, von denen sie keinen blassen Schimmer haben. Das ist sehr schlimm, wenn das einer dann so übernimmt, nur weil es sich Lexikon schimpft. Denn es gibt nicht immer die Objektivität, wie viele Leute meinen. Wikipedia kann selbstverständlich auch ein Meinungsbildner sein und die Meinung unbedarfter Leute beeinflussen.

    Comment | 22. Mai 2010
  • Heiko C.

    Wenn Leute, die von einem Thema keine Ahnung haben, jedoch einen Artikel löschen, der das Thema gut, objektiv und nachprüfbar behandelt, dann ist das mindestens ebenso ärgerlich. Das ist zur Zeit wohl das, was viele bei Wikipedia wahrnehmen. Da wird eher zu viel gelöscht, als zuwenig.

    Comment | 22. Mai 2010

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

5 Comments »

  • Die Kommentare heute von wegen „jetzt hat sich Wikipedia selbst gelöscht“ fand ich schon klasse 😉 Und nicht zu vergessen, auch die Startseite wurde heute gelöscht – oder gestern glaube ich. Tja, wenn man sich einmal an die Tätigkeit gewöhnt hat verselbständigt sich das wohl …

    Cthulhu in Scribbler-Optik ist übrigens sehr überzeugend finde ich. Und sogar Hand- äh Maussigniert!

    Comment | 25. März 2010
  • Hast du eigentlich eine Idee wie der Kommentarzähler in deinem Blog funktioniert? Zeigt der auch nicht-freigeschaltete an?

    Comment | 25. März 2010
  • Heiko C.

    Ach so, du meinst wegen der zwei Kommentare, die standardmäßig angezeigt werden? Keine Ahnung, wie das kommt, wahrscheinlich ist das Plugin kaputt.
    Normal zählt der nur die freigeschalteten Kommentare.

    Comment | 25. März 2010
  • Manchmal schreiben auch Leute was über Themen, von denen sie keinen blassen Schimmer haben. Das ist sehr schlimm, wenn das einer dann so übernimmt, nur weil es sich Lexikon schimpft. Denn es gibt nicht immer die Objektivität, wie viele Leute meinen. Wikipedia kann selbstverständlich auch ein Meinungsbildner sein und die Meinung unbedarfter Leute beeinflussen.

    Comment | 22. Mai 2010
  • Heiko C.

    Wenn Leute, die von einem Thema keine Ahnung haben, jedoch einen Artikel löschen, der das Thema gut, objektiv und nachprüfbar behandelt, dann ist das mindestens ebenso ärgerlich. Das ist zur Zeit wohl das, was viele bei Wikipedia wahrnehmen. Da wird eher zu viel gelöscht, als zuwenig.

    Comment | 22. Mai 2010

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Mrz
24
2010

When Wikipedia was down…

Heute war Wikipedia ’ne Zeitlang down. Ich dachte ja zuerst, das könnte noch mit der Vulvadiskussion, die es am Sonntag dort gegeben hat zusammenhängen, aber es waren wohl doch technische Schwierigkeiten.

Der zwischenzeitliche Ausfall der Online-Enzyklopädie zeigt einem irgendwie mal ganz deutlich, wie oft man die doch benutzt. Schade, dass man nicht direkt Wikipedia spenden kann, sondern nur Wikimedia, die in der Relevanzdebatte ja klipp und klar gesagt haben, dass sie nicht so wirklich was mit Wikipedia zu tun haben.
Ich fänd’s immer noch besser, wenn nicht so scheußlich viele Artikel gelöscht würden und die Löschanträge, die gestellt werden, sind manchmal wirklich hanebüchen, doch im Großen und Ganzen ist die Wikipedia doch ’ne prima Sache und heutzutage nicht nur für ganz normale Hanseln wie mich unverzichtbar, sondern auch für Studenten, die Presse und Otto Normal zwischendurch auch mal.

Was gerade in der Löschprüfung ist, darüber kann man sich im Echtzeitnetz bei diesen beiden Twitteraccounts informieren:
@Artikelsterben
@Löschkandidat

Artikelsterben find‘ ich übrigens besser, weil der auch gleich den fraglichen Artikel – so fern noch da – und die dazugehörige Löschdiskussion verlinkt, die manchmal auch schon einen gewissen Unterhaltungswert hat.

Ich gebe zu, oft kenne ich das Subjekt des Lemmas, das gerade gelöscht werden soll, auch nicht aber hin und wieder wird dann ein Löschantrag für irgendetwas gestellt, das jeder kennt, „Sexualkundeunterricht“ oder „Cthulhu Mythos“ zum Beispiel.

Die Reaktion des großen Alten auf den Löschantrag

Written by Heiko C. in: Gesellschaftliches,Technisches | Schlagwörter: ,

5 Comments »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

5 Comments »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment