Dez
11
2009

Die Wahl zum Rechtsfreien Raum des Monats November

„Ich liebe Abgabetermine. Ich liebe das zischende Geräusch, das sie machen, wenn sie verstreichen.“
Douglas Adams

So mit reichlicher Verspätung will ich nun mal zusammenfassen, welche Kandidaten sich diesen Monat angesammelt haben.

1. Herr Uhl natürlich. Der hat zwar schon den 18. RRW gewonnen, aber der war ja im November, also wird er hier nochmal nominiert. Für sein „obrigkeitsstaatliches“ Geschwurbel hat er das auch verdient, wie ich denke.

2. Der BKA-Chef Jörg Zierke fordert eine „klare rechtliche Regelung“ um nun auch noch VoIP abhören zu dürfen, und spricht vom Internet als „verfolgungsfreiem Raum“.

3. Jasper von Altenbockum für seinen Kommentar bei FAZ.net mit dem Titel: „World Wide Wirrwarr“, indem er diese Phrase in Reinform benutzt. Dafür hat er bei Netzpolitik immerhin schon den „rechtsfreien Raum des Tages“ bekommen. Wusste gar nicht, dass der jetzt tageweise verliehen wird, dann kann ich mich ja eigentlich zur Ruhe setzten. 😉 (Link Netzpolitik)

Abstimmung wie immer hier in den Kommentaren (wenn ihr anonym bleiben wollt: Emailadressen werden nicht angezeigt) oder wie immer auch wieder im Petitionsforum.

Danke an alle, die sich die Mühe gemacht haben Kandidaten herauszusuchen. Die Abstimmung läuft bis 15.11.09. Viel Spass!

1 Kommentar »

  • 2 2 2 ^^

    Verfolgungsfreier Raum? So langsam klingts auch nach Nazis. Also: Meine Stimme hat Jörg Zierke. Blöder Kerl.

    Comment | 12. Dezember 2009

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Better Tag Cloud