Impactsuspect » H.P. Lovecraft und die Grenzen der Spracherkennung I.
Nov
02
2009

H.P. Lovecraft und die Grenzen der Spracherkennung I.

Will man einer Spracherkennungssoftware Passagen aus H.P. Lovecrafts Cthulhu-Mythos diktieren, dann kann diese durchaus etwas seltsam reagieren, was zu drolligen Assoziationen führt. Ein paar besonders schöne Fehlleistungen werde ich ab heute hier illustriert öffentlich machen.

Diktiert habe ich den Satz: „Iä! Iä! Cthulhu ftagn!“. Schon bei den ersten beiden Worten hat die Spracherkennung (verständlicher Weise) Mist gebaut:

Yeah, Yeah! Cthulhu ftagn!

Nachtrag: Ach ja, allen die jetzt sagen „Hey, du hast vergessen dem einen die Haare auszumalen“ sei gesagt:
Das ist John Chtulennon, der is blond!

Written by Heiko C. in: Linguistisches,Lustiges | Schlagwörter: , ,

2 Comments »

  • Wie kannst du es wagen, den Großen Alten Cthulhu so zu veralbern?! Möge Hastur deine Seele fressen!

    Okay, Scherz beiseite. Wie kommt man darauf, einer Spracherkennungssoftware den Cthulhu-Mythos zu diktieren?

    Comment | 2. November 2009
  • Heiko C.

    Ich teste gerne die Grenzen von sowas aus. ^^ Einmal hab ich der Spracherkennungssoftware einen Audiomitschnitt von einer Doku im Dritten vorgespielt. Hat aber nicht wirklich funktioniert. Klappt eben nur bei der Stimme, die das Dingen gelernt hat, leider.
    Und dass man die Satzzeichen diktieren muss nervt auch.

    Comment | 2. November 2009

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

2 Comments »

  • Wie kannst du es wagen, den Großen Alten Cthulhu so zu veralbern?! Möge Hastur deine Seele fressen!

    Okay, Scherz beiseite. Wie kommt man darauf, einer Spracherkennungssoftware den Cthulhu-Mythos zu diktieren?

    Comment | 2. November 2009
  • Heiko C.

    Ich teste gerne die Grenzen von sowas aus. ^^ Einmal hab ich der Spracherkennungssoftware einen Audiomitschnitt von einer Doku im Dritten vorgespielt. Hat aber nicht wirklich funktioniert. Klappt eben nur bei der Stimme, die das Dingen gelernt hat, leider.
    Und dass man die Satzzeichen diktieren muss nervt auch.

    Comment | 2. November 2009

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Nov
02
2009

H.P. Lovecraft und die Grenzen der Spracherkennung I.

Will man einer Spracherkennungssoftware Passagen aus H.P. Lovecrafts Cthulhu-Mythos diktieren, dann kann diese durchaus etwas seltsam reagieren, was zu drolligen Assoziationen führt. Ein paar besonders schöne Fehlleistungen werde ich ab heute hier illustriert öffentlich machen.

Diktiert habe ich den Satz: „Iä! Iä! Cthulhu ftagn!“. Schon bei den ersten beiden Worten hat die Spracherkennung (verständlicher Weise) Mist gebaut:

Yeah, Yeah! Cthulhu ftagn!

Nachtrag: Ach ja, allen die jetzt sagen „Hey, du hast vergessen dem einen die Haare auszumalen“ sei gesagt:
Das ist John Chtulennon, der is blond!

Written by Heiko C. in: Linguistisches,Lustiges | Schlagwörter: , ,

2 Comments »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

2 Comments »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment