Aug
25
2009
0

Plakatterror

Tja.
Gestern bin ich mal wieder nach Husum gefahren und zwar auf der Bundesstrasse 5. Und wenn man die aus Richtung Niebüll so längs fährt, könnte man meinen, nur die CDU trete zur Wahl an.
Ich weiß nicht an wie vielen CDU-Plakaten ich vorbeigekommen bin, aber es waren ne Menge. Es waren sogar mehr als bei der letzten Landtagswahl, wo einen sowieso schon scheinbar von jeder Ecke Peter-Harry angrinste.
Nun gab’s den wenigstens nicht, dafür unseren nordfriesischen Bundestagsabgeordneten Ingbert Liebing, der auf Abgeordnetenwatch ständig falsch angeschrieben wird. Mal nennt man ihn dort „Herr Liebling“, dabei wird er doch gar nicht von Manfred Krug gespielt, mal nennt man ihn „Ingobert“.
Ich wundere mich schon, dass ihn bisher niemand als „Ingeborg“ angeredet hat.
Sicher ist „Ingbert Liebing“ ein ungewöhnlicher Name, trotzdem sollte man sich die Mühe geben ihn richtig zu schreiben, gerade wenn man auf Abgeordnetenwatch auch eine richtige Antwort haben möchte.
Aber da ist Herrn Liebing wirklich nichts vorzuwerfen, der ist offenbar Kummer mit seinem Namen schon gewöhnt, und ignoriert es einfach, wenn dieser falsch geschrieben wird.
Die Fragen beantwortet er trotzdem. Hut ab!

Written by Heiko C. in: Beklopptes,Dreistigkeiten,Politisches,Wahnhaftes | Schlagwörter: ,

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Better Tag Cloud