Aug
10
2009
1

VII. Rechtsfreier Raum der Woche

Oh Überraschung! Der Preis geht diese Woche verdientermaßen an die Frau, die dafür gesorgt hat, dass die Phrase überhaupt erst eine solch weitreichende Berühmtheit erlangt hat.


Shit happens by ~serolyx on deviantART

Mit ihren Plänen zur Internetzensur hat sie seit Ende letzten Jahres für erstklassiges Politikschmierentheater gesorgt, und somit auch die Geister vieler vormals politikverdrossener Menschen wirksam für die irrsinnige (Netz-) Politik der Bundesregierung sensibilisiert. Damit hat sie nicht nur viele Menschen auf die durchschnittlich herrschende Kompetenz in Regierung und Bundestag hingewiesen, sondern auch einer relativ neuen Partei, der Piratenpartei, wirksam Wahlhilfe geleistet.

Nach Massenonlinepetitionen und bundesweiten Demonstrationen der Gegner ihrer Politik, und nach eigenen peinlichen Ausrutschern, teilweise mit internationalen Konsequenzen, hat Frau von der Leyen dann aber doch noch nicht genug gehabt, geschweige denn die Anschläge mitbekommen. Sie fabuliert auch weiterhin in der Presse herum, und stellt fest, dass das Internet nicht nur ein rechtsfreier Raum ist, nein, es ist sogar ein rechtsfreier Chaosraum. Huhuhuuhu!! Damit hat sie sich mit Abstand gegen die Mitbewerber dieser Woche durchgesetzt.

Written by Heiko C. in: Rechtsfreier Raum der Woche | Schlagwörter:
Aug
10
2009
0

Aktuell: Blogeintrag der Gegenwart

Das Problem mit Titeln wie dem obigen ist, dass dieser Blogeintrag, selbst wenn er heute noch auf der Höhe der Zeit ist, morgen schon nicht mehr aktuell sein, geschweige denn die Gegnwart beschreiben wird. Allerdings könnte ich aufgrund der Funktionsweise des Internets diesen Artikel ja täglich aktualisieren, und hier reinschreiben, was gerade so aktuell in der Gegenwart passiert.

Bei Büchern aus Papier geht das nicht. Die neigen dazu, schon dann nicht mehr aktuell und gegenwartsbezogen zu sein, wenn man sie das erste Mal im Buchhandel erblickt.

So musste ich dann ein wenig schmunzeln, als mir heute eine alte Ausgabe des „Lexicons der Gegenwart“ in die Hände fiel.

Auf dem Cover sehen wir ein dickes schwarzes Wort „Aktuell“ auf rotem Grund, darunter in etwas kleinerer Schlagzeilenschrift „Lexicon der Gegenwart“, und wieder darunter ein paar Bilder, die offenbar zur Zeit des Layoutens dieses Buches aktuell waren.

Written by Heiko C. in: Bücher,Politisches | Schlagwörter: ,

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Better Tag Cloud