Impactsuspect » 2009 » Juli » 05
Jul
05
2009
--

Der Rechtsfreie Raum der Woche II.

Okay, heute geht es um die Wurst! Genauer gesagt um den Sieger des zweiten offiziellen Rechtsfreien Raumes der Woche!

Doch bevor wir mit den bisherigen Nominierungen zur Preisverleihung starten, will ich noch eine weitere Nominierung bekannt geben, sozusagen in letzter Sekunde:

Dr. Angela Rischer, Leitende Psychologin an der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen

Ihre Nominierung hat sie sich im Laufe eines Interviews mit der Nürnberger Zeitung verdient, in dem sie diese Phrase in einem wissenschaftlichen Kontext benutzt, ohne rot zu werden. (Denke ich zumindest, ich war ja beim Interview nicht dabei)
Das liest sich bei der NZ so:

Rischer: Jeder kann sich ja an die eigene Faszination beim Ausprobieren des Internets erinnern: Wie einfach das geht, welche scheinbaren Freiheiten hier liegen, und wie man scheinbar anonym auch mal etwas Verbotenes «aufrufen« und sogar Beziehungen knüpfen kann, ohne sich mit wirklichen Menschen herumärgern zu müssen. Eine nochmal ganz andere Qualität und «Faszination« hat für manche die menschenverachtende Gewaltverherrlichung und -pornografie. Das Internet war ja lange Zeit ein fast rechtsfreier Raum, mit genug Platz für Verbrechen wie snuff-Videos und Kinderpornografie. Dafür gibt es einen großen Markt.

Das Internet war noch nie ein Raum, noch nie rechtsfrei. Das was Sie hätten sagen sollen, Frau Rischer ist eher „In der Frühzeit des Internets wurde die Strafverfolgung bei Internetdelikten stark vernachlässigt,“
Recht gab’s zu der Zeit nämlich auch im Internet schon. Es würde ja auch keiner auf die Idee kommen, das Telefon als rechtsfreien Raum zu bezeichnen, oder?

Aber na ja, sie wird das hier eh nicht lesen, also kann ich auch einfach mal zur Preisverleihung kommen.

Der Sieger dieser Woche ist:
Dr. Thea Dückert von den Bündnisgrünen !!!!!1einself

Sie hat eindrucksvoll gezeigt, dass man diese Phrase auch in einer Antwort auf eine Frage verwenden kann, in der ebendiese Phrase schon als Blödsinn entlarvt wurde. Vielen Dank!


trophy by ~siousu on deviantART

Written by Heiko C. in: Linguistisches,Rechtsfreier Raum der Woche | Schlagwörter:

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Jul
05
2009
--

Der Rechtsfreie Raum der Woche II.

Okay, heute geht es um die Wurst! Genauer gesagt um den Sieger des zweiten offiziellen Rechtsfreien Raumes der Woche!

Doch bevor wir mit den bisherigen Nominierungen zur Preisverleihung starten, will ich noch eine weitere Nominierung bekannt geben, sozusagen in letzter Sekunde:

Dr. Angela Rischer, Leitende Psychologin an der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen

Ihre Nominierung hat sie sich im Laufe eines Interviews mit der Nürnberger Zeitung verdient, in dem sie diese Phrase in einem wissenschaftlichen Kontext benutzt, ohne rot zu werden. (Denke ich zumindest, ich war ja beim Interview nicht dabei)
Das liest sich bei der NZ so:

Rischer: Jeder kann sich ja an die eigene Faszination beim Ausprobieren des Internets erinnern: Wie einfach das geht, welche scheinbaren Freiheiten hier liegen, und wie man scheinbar anonym auch mal etwas Verbotenes «aufrufen« und sogar Beziehungen knüpfen kann, ohne sich mit wirklichen Menschen herumärgern zu müssen. Eine nochmal ganz andere Qualität und «Faszination« hat für manche die menschenverachtende Gewaltverherrlichung und -pornografie. Das Internet war ja lange Zeit ein fast rechtsfreier Raum, mit genug Platz für Verbrechen wie snuff-Videos und Kinderpornografie. Dafür gibt es einen großen Markt.

Das Internet war noch nie ein Raum, noch nie rechtsfrei. Das was Sie hätten sagen sollen, Frau Rischer ist eher „In der Frühzeit des Internets wurde die Strafverfolgung bei Internetdelikten stark vernachlässigt,“
Recht gab’s zu der Zeit nämlich auch im Internet schon. Es würde ja auch keiner auf die Idee kommen, das Telefon als rechtsfreien Raum zu bezeichnen, oder?

Aber na ja, sie wird das hier eh nicht lesen, also kann ich auch einfach mal zur Preisverleihung kommen.

Der Sieger dieser Woche ist:
Dr. Thea Dückert von den Bündnisgrünen !!!!!1einself

Sie hat eindrucksvoll gezeigt, dass man diese Phrase auch in einer Antwort auf eine Frage verwenden kann, in der ebendiese Phrase schon als Blödsinn entlarvt wurde. Vielen Dank!


trophy by ~siousu on deviantART

Written by Heiko C. in: Linguistisches,Rechtsfreier Raum der Woche | Schlagwörter: