Impactsuspect » Sich gegen die Zensur zur Wehr setzen…
Jun
18
2009

Sich gegen die Zensur zur Wehr setzen…

…kann man mittlerweile auf verschiedene Art und Weise. So gibt es seit geraumer Zeit die AKTION ÜBERWACH, welche die IPs protokolliert, die auf die teilnehmenden Seiten zugreifen, und diese mit einer Adressenliste abgleicht, auf der die gesammelten IP-Adressen von Rechnern in Ämtern, dem Bundestag und bei Parteien gelistet sind.
Welche Organisation auf welche Seite zugegriffen hat, wird dann bei ÜBERWACH veröffentlicht und analysiert.
Auf dieser Liste basiert auch ein WordPress-Plugin, dass Zugriffe der IPs auf eure Blogs verhindert, und statt dessen ein Stoppschild, Schäuble oder Zensursula zeigt.
Man kann sich fragen, ob das alles nötig ist, da sich Politiker ja bekanntlich sowieso das Internet ausdrucken lassen, und nicht wissen was ein Browser ist. Statt dessen kann man sich auch den Politiker-Stopp in seine Seite einbauen, der den Ausdruck der Seite verhindert. Statt dessen wird ein Stoppschild ausgedruckt.

Written by Heiko C. in: Gesellschaftliches,Politisches | Schlagwörter: ,

1 Kommentar

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

1 Kommentar

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Jun
18
2009

Sich gegen die Zensur zur Wehr setzen…

…kann man mittlerweile auf verschiedene Art und Weise. So gibt es seit geraumer Zeit die AKTION ÜBERWACH, welche die IPs protokolliert, die auf die teilnehmenden Seiten zugreifen, und diese mit einer Adressenliste abgleicht, auf der die gesammelten IP-Adressen von Rechnern in Ämtern, dem Bundestag und bei Parteien gelistet sind.
Welche Organisation auf welche Seite zugegriffen hat, wird dann bei ÜBERWACH veröffentlicht und analysiert.
Auf dieser Liste basiert auch ein WordPress-Plugin, dass Zugriffe der IPs auf eure Blogs verhindert, und statt dessen ein Stoppschild, Schäuble oder Zensursula zeigt.
Man kann sich fragen, ob das alles nötig ist, da sich Politiker ja bekanntlich sowieso das Internet ausdrucken lassen, und nicht wissen was ein Browser ist. Statt dessen kann man sich auch den Politiker-Stopp in seine Seite einbauen, der den Ausdruck der Seite verhindert. Statt dessen wird ein Stoppschild ausgedruckt.

Written by Heiko C. in: Gesellschaftliches,Politisches | Schlagwörter: ,

1 Kommentar

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

1 Kommentar

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.