Jun
29
2009

Rechtsfreier Raum

Hier werden Menschen und Organisationen geehrt, die sich um die Erhaltung der Phrase „Das Internet ist kein rechtsfreier Raum“ verdient gemacht haben, oder diese kritisch beleuchten. Hier werden nur die Preisträger ausgestellt. Alle weiteren Informationen zu aktuellen Nominierungen und so gibt’s in diesen Artikeln.

+++

28.06.2009 Verleihung des ersten Rechtsfreien Raumes der Woche zu gleichen Teilen an:

btw09.twoday.net
für einen Artikel über diese Phrase und deren Abwandlungen

mcdugan.wordpress.com
für den Artikel „Scheibchenweise ins nächste Reich“

www.fischmarkt.de
für die gelungene Post-Analogie in „Deutschland darf kein rechtsfreier Raum sein“

+++

05.07.2009 Verleihung des zweiten Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:

Dr. Thea Dückert von Bündnis90/Die Grünen
für ihre Antwort auf die Frage von Herrn Lubitz bei Abgeordnetenwatch.

+++

12.07.2009 Verleihung des dritten Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:

Dr. Heinrich Wefing
für außerordentliche Verdienste um den Erhalt und Export dieser Phrase und dem ideologischen Umfeld dieser Phrase
Grund hierfür sind folgende Schriftkunstwerke in der Zeit:
Was darf das Internet
Keine Zensur
und der Export dieser Phrase nach Österreich über ö1 Inforadio
Freiheit im Internet

+++

19.07.2009 Verleihung des vierten Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:

Die junge Union
für den Wortlaut dieser Pressemitteilung

+++

27.07.09 Verleihung des fünften Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:
Justitzministerin Brigitte Zypries
für  botschafterische Äußerungen bei Kathweb im Dienste der weiteren Europäischen Verbreitung dieser Phrase.

+++

02.08.09 Verleihung des sechsten Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:
Matthias Güldner, Fraktionsvorsitzender der Bremer Grünen
für seinen kleinen Kommentar bei debatte.welt.de im Dienste der weiteren Entfremdung der Generationen mit Hilfe dieser Phrase.

+++

09.08.2009 Verleihung des siebten Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:

Ursula von der Leyen
für die Prägung des Ausdrucks „Rechtsfreier Chaosraum“ zu dem ihrer Meinung das Internet droht zu verkommen, wenn die Meinungsfreiheit nicht auf ein vernünftiges Maß beschränkt wird.

+++

16.08.2009 Verleihung des 8. Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:

Kerstin Kullmann vom Spiegel

für wirres Gerede.

+++

23.08.2009 Verleihung des 9. Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:

Ursula von der Leyen
für unverbesserliches Gesülze bei einer Wahlkampfveranstaltung in Sulzbach

+++

31.08.2009 Verleihung des zehnten Rechtsfreien Raumes der Woche und ersten SUPER-Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:

Ursula von der Leyen (schon wieder)
Nennung der Gründe ist nicht weiter notwendig, denke ich.

+++

7.09.09 Verleihung des 11. Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:

Dr. Wolfgang Schäuble für die sinnfreie Verwendung dieser Phrase in Waldshut

+++

14.09.09 Verleihung des 12. Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:

Dr. Wolfgang Schäuble für die sinnfreie Verwendung dieser Phrase in Münster.

+++

21.09.09 Verleihung des 13. Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:
Die F.D.P. für den Phrasenbastard: „Das Internet darf kein urheberrechtsfreier Raum sein.“

+++

05.10.09 Verleihung des 14. Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:
Herbert Mertin von der FDP RP für die Verwendung dieser Phrase im Namen der Sicherheitspolitik.

+++

12.10.09 Verleihung des 15. Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:
Bodo Hombach, bekannt aus Print und Politik für die Verwendung dieser Phrase in einer Repllik.

+++

20.10.09 Verleihung des 16. Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:
Klaus Kocks, PR-Mann und Visionär für die Übersetzung dieser Phrase in den Piratenjargon. Arrrh!

+++

02.11.09 Verleihung des 17. Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:
Die EMMA, ehemals feministisches Magazin für die Verwendung dieser Phrase als Begründung einen Negativpreis zu verleihen. (Man stelle sich das vor! 🙂 )

+++

09.11.09 Verleihung des 18. Rechtsfreien Raumes der Woche geht an:
Dr. Hans-Peter Uhl von der CSU, weil ihm diese Phrase scheinbar in Fleisch und Blut übergegangen ist.

+++

16.12.09 Der Rechtsfreie Raum des Monats November 2009 geht an:
Den Präsident des Bundeskriminalamts (BKA) Jörg Ziercke, für die Schaffung und Verwendung von „Das Internet darf kein verfolgungsfreier Raum sein“, einer neuen sympathischen Abart dieser Phrase, welche die Welt des politischen Bullshitbingos wieder ein wenig bunter macht.

+++

ACHTUNG!!!

+++

ACHTUNG! Die Verleihung des „Rechtsfreien Raumes“ pausiert momentan, weil sich mir das alles zu sehr wiederholt. Eigentlich wollte ich ja weitermachen, bis keiner mehr diese Phrase benutzt, aber wenn man sowas sieht wie hier: Click! dann kann einem schon die Lust vergehen.

Wenn jemand die Aktion adoptieren möchte, damit es irgendwie weitergeht, bitte hier einen Kommentar schreiben, oder eine Email an die im Impressum angegebene Emailadresse senden.

Danke Sehr!

Written by Heiko C. in: | Schlagwörter: ,

6 Comments »

  • […] Rechtsfreier Raum der Woche […]

    Pingback | 5. Juli 2009
  • Viel Erfolg mit Deinem Projekt – eine Bitte: wäre schön, wenn Du die Fundstellen und/oder Preisträger verlinken würdest. Das macht es für alle transparenter.

    Comment | 6. Juli 2009
  • Heiko C.

    Danke! Aber verlinkt ist doch alles. Die Fundstellen sind in den Nominierungen verlinkt, welche wiederum bei der Preisverleihung verlinkt sind. Aber vermutlich sollte ich da den Zwischenhändler ausschalten, das würde das ganze übersichtlicher machen…

    Comment | 6. Juli 2009
  • fuersthoelle

    Wie oder wo kann man dir Vorschläge für neue Nominierungen machen? Will dir ja hier nicht den Kommentarbereich zuspamen 🙂

    Comment | 20. Juli 2009
  • Social comments and analytics for this post…

    This post was mentioned on Twitter by impactsuspect: http://tinyurl.com/kuj3jm Verleihung des 3. RR der Woche neue H.o.Fame: http://tinyurl.com/wefing #freierraum #rechtsfreierraum #zensursula…

    Trackback | 15. November 2009
  • Lego

    Ich hab mal wieder einen Vorschlag:

    „Denn wie es bei Tauss richtig heißt: Der Deutsche Bundestag darf in Sachen Korruptionsbekämpfung nicht länger ein rechtsfreier Raum sein!“

    Quelle: http://blog.atari-frosch.de/2010/03/24/auffaellig-unauffaellig/

    Gruß lego
    ps. Warum ist das Petitionsforum eigentlich tot?

    Comment | 1. April 2010

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Better Tag Cloud