Dez
06
2012
0

Studentin aus Las Vegas heiratet Pappschablone von Edward Cullen

Das das Twilight-Fandom teilweise merkwürdige Blüten treibt, haben wir ja schon gesehen, allerdings wird es dann jetzt spätestens albern. Wie die Mail Online vermeldet, wird sich eine Studentin der Universität von Nevada im Januar das Ja-Wort geben. Und zwar mit einer lebensgroßen Pappschablone des bekannten Glitzervampirs aus Funk und Fernsehen.
Mit ausreichenden Englischkenntnissen könnt ihr die ganze Geschichte hier nachlesen.

Die 24jährige ist allerdings nicht komplett verrückt geworden, sondern führt die ganze Sache als ein Projekt für ihre Masterarbeit auf. Das beruhigt mich etwas, allerdings ist mir nicht so recht klar, was bei der Sache herauskommen soll.
Aber: Wenn’s der Wahrheitsfindung dient?

Nov
25
2011
6

Die Nord-SPD und Zeitlöcher ins letzte Jahrtausend.

Wie man zum Beispiel hier lesen kann, (LINK) hat die Nord-SPD eine „peinliche Panne“ beim Einbinden eines Videos auf ihrer Homepage erlebt.
Hat sie doch ein schniekes Video von irgendeinem albernen Landes-Bruhaha über eine Streamingplattform eingebunden, die Werbespots vor die Videos schaltet.
Und nun lief da doch tatsächlich Werbung für ein ’sogenanntes „Killerspiel“ ‚, wie das Nordfriesland Tageblatt wenigstens noch in Anführungszeichen schrieb. Die Lübecker Nachrichten sprechen da im Gegesatz ganz kritiklos von Killerspiel. Ohne Anführungszeichen oder ein „Sogenannt“.
Gut, nun ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Feinheiten der digitalen Kultur sich noch nicht zur Verräterpartei herumgesprochen haben, und dass die Generation Internetausdrucker auch panisch überreagiert, ist auch nichts neues. Aber einige Passagen in der Meldung bringen mich ein wenig zum Grübeln.

Feb
09
2011
3

Youtube-Fundstück 1

Da ja auch online scheinbar „Rundfunk“ ist, möchte ich heute mal meinem Bildungsauftrag nachkommen, etwas vermutlich kulturell wertvolles verlinken und da dies auch generell keine schlechte Idee ist, will ich daraus eine neue Kategorie machen.
Nun mag der eine oder andere einwenden, dass ich auch früher schon Videos von Youtube verlinkt habe, das ist wahr. Dabei handelte es sich aber selten um „Fundstücke“ die ich selbst ausgegraben habe, sondern zumeist um Dinge, auf die ich durch die Verlinkung anderer gestoßen bin.

Folgendes Video habe ich aber beim zufälligen Rumklicken auf Youtube gefunden und möchte es nun mit euch teilen.

Viel Spaß!

Written by Heiko C. in: Esoterisches,Filme,Youtube Fundstück | Schlagwörter:
Jan
29
2011
3

Alles schonmal dagewesen: Premakes

Ich bin bei Buttkickingbabes drauf gestoßen, aber das ganze scheint tatsächlich ein neues Mem zu sein: Leute schneiden Trailer aus alten Filmen zusammen, die für neue Filme werben, als seien diese alte Filme. Besser kann ich es jedenfalls nicht erklären. Schaut es euch einfach mal an:

Up aus dem Jahre 1965:

Ghostbusters aus dem Jahre 1954:

und Star Wars darf auch nicht fehlen, darum hier
Das Imperium schlägt zurück aus dem Jahr 1950:

Ich bin immer wieder verblüfft, was man alles im Internet finden kann.

Written by Heiko C. in: Filme,Lustiges,Spass und Spiel | Schlagwörter: ,
Okt
17
2010
0

Die Geschichte der Vampire

Unter diesem Link in einem kleinen Video. Aber auf englisch. Verlinke ich aber trotzdem mal, weil hab‘ schon lange nichts mehr über Vampire geschrieben. In dem Video geht’s am Rande auch um Twilight, so bleibt es mir für den Moment erspart, mich damit auseinandersetzen zu müssen. 😉

Written by Heiko C. in: Filme,Gruseliges | Schlagwörter: , , ,
Sep
09
2010
6

Rekursiver Inzest und das kleine Problem mit der Münze aus dem Nichts

Ich hab heute bei einem Videoabend in kleiner Gruppe mal wieder einen Zeitreisefilm gesehen, und danach kam dann noch das Gespräch auf das generelle Genre des Zeitreisefilms.
Mir ist unter anderem aufgefallen, dass kaum ein guter Zeitreisefilm ohne Liebesgeschichte – und wenn es im Subplot ist – auskommt. Die einzige Ausnahme, die mir da spontan einfällt ist „Time Bandits“.
Aber das ist jetzt nicht das Thema, obwohl dieses enge Band zwischen Zeitreisestory und Liebesgeschichte sicher selbst einen Artikel wert ist.

Written by Heiko C. in: Filme,Wahnhaftes | Schlagwörter:
Jun
20
2010
2

Princess of Mars

So, nun ist es also passiert: Ich habe mir ohne es gleich zu merken, eine Asylum-DVD gekauft. Asylum, für diejenigen, die es nicht kennen, ist das Filmstudio, welches – ich sag mal – Alternativversionen aktueller Kinofilme produziert, und diese dann direkt to Video in die Läden bringt. Ziel ist, dass möglichst viele Leute so ihre Filme kaufen, und denken, es würde sich um die echten Blockbuster handeln.
Diese Art Falschfilm nennt man „Knockbuster“. Von Asylum gibt es zum Beispiel „Doomsday 2012“, „Transmorphers“ oder den gloriosen „I am Omega“.

Na ja, nun bin also auch ich auf den Marketingplot reingefallen, allerdings scheint es sich bei den Film, den ich gekauft habe nicht um die Billigversion eines Blockbusters zu handeln, sondern um eine eigene Filmidee.
Zumindest ist mir der dazu passende Blockbuster nicht bekannt, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Apr
27
2010
2

Das ist dein Cartoon. Und das ist dein Cartoon mit Zensur.

Irgendwie ist heute mein Video-Einbindetag, hier im Blog. Sorry, ist keine Absicht.

Was so Zensur mit Kreativität angeht, kann man sehr schön an Betty Boop sehen. Bis 1934 genossen die Macher vollkommene kreative Freiheit, danach durften bestimmte Inhalte im Kino nicht mehr gezeigt werden.
Kann man alles in der deutschen Wikipedia nachlesen Link! Oder etwas ausführlicher in der englischen Wikipedia: Link!

Als kleine Demonstration hier ein Betty-Boop-Cartoon vor der Zensur, gefolgt von einem nach der Zensur. Ich finde es nicht schwer zu entscheiden, welcher mir besser gefällt.

The old man of the Mountain (1933)

House Cleaning Blues (1937)

Während man sich bei den Cartoons vor 1934 ständig fragt, was man da eigentlich schaut, so abgedreht ist das alles, gibt es nach 1934 nur noch relativ langweilige Cartoons, denen der anarchische Charme so ganz und gar abgeht. Das hat dann letztendlich wohl auch die Serie gekillt. Schade eigentlich.

Written by Heiko C. in: Filme,Gesellschaftliches | Schlagwörter:
Apr
19
2010
2

Die zehn schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe

Ich mach bei dieser wundervollen Aktion in letzter Sekunde quasi auch nochmal mit, alleine schon, weil es so einfach ist.
Ich nehme wöchentlich an einer privaten DVD-Runde teil, in der wir uns abwechselnd Filme zeigen, die wir nicht kennen. Ein sehr schlechter Film hat dann irgendwann ausgelöst, dass wir eine sogenannte „Brechmittelsneak“ mit den schlechtesten Filmen, die wir finden konnten veranstalteten. Gesetztes Ziel war einen Film zu finden, der schlechter ist, als der auslösende Film.

Bei diesem auslösenden Film handelte es sich um:

1. The Underground Comedy Movieüber den ich hier schon ausführlicher geschrieben hab

Meiner Meinung nach waren die Kandidaten ihn zu übertreffen allesamt nicht schlecht genug, aber trotzdem ziemlich schlecht:

2. Kinder der Nacht – kommt gleich auf den nächsten Platz. Eine Produktion von Grufties für Grufties mit einer Handlung die keinen rechten Sinn ergeben will, und einer der schlechtesten Synchros, die ich je in einem Film erlebt habe. Und letzteres obwohl der Film deutsch ist.

Written by Heiko C. in: Filme,Gruseliges | Schlagwörter: , ,
Mrz
30
2010
9

Der Bechdel-Test, und warum einfach manchmal eben zu einfach ist.

Wer mich kennt, der weiß, dass ich gerne schreibe. Und gerne auch viel. Zwar ist noch keiner meiner Texte über das Internet hinaus veröffentlicht worden – die Schülerzeitung damals mal außen vor gelassen – aber ich hab nicht nur die Festplatte voller moosbewachsener Romananfänge, ich hab auch schon zwei Romane und eine Kurzgeschichte zuende geschrieben.
Den besseren der beiden Romane sogar innerhalb eines Monats zum NaNoWriMo, was mich immer noch überrascht.
Ich bin auch immer offen für Tipps, Konzepte und Anregungen, um meine Geschichten besser oder interessanter zu machen. So fand ich diesen Leitfaden (squidoo.com) zur Verwendung von homosexuellen Charakteren in Geschichten echt nützlich, bin dankbar, dass ich die klischeehaften Stereotypen nun kenne, die es zu vermeiden gilt, und werde bei meinem nächsten größeren Projekt auch einige der Anregungen umsetzen.
Ich bin mir zwar nicht sicher, wie gut das gelingen wird, aber Versuch macht klug, wie man so sagt.

Written by Heiko C. in: Bücher,Filme,Gesellschaftliches | Schlagwörter: ,

Seite 1 von 3123

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Better Tag Cloud